Dein Herbarium

Für Pflanzenfreunde ist ein eigenes Herbarium ein besonderer Schatz. Es dient nicht nur zur reinen Schulung der Pflanzenbestimmung, es ist auch eine wunderbare Erinnerung an die Sammlung der eigenen Naturschätze. Ein Herbarium kann auf unterschiedlichste Art und Weise erstellt werden.

Die bekannteste Art kennen wir alle von früher aus der Schule. Es werden Pflanzen gesammelt, und trocken-gepresst und dann später in einem Buch festgeklebt und dokumentiert. Diese Pflanzen nennt man Herbarbelege und es gibt sie immer noch. Sie sind ein wertvoller Schatz der wissenschaftlichen Botanik und auch jetzt dienen sie mit ihrer DNA der Wissenschaft. Leider ist diese Art der botanischen Dokumentation sehr anfällig gegenüber Schimmel, Insekten und dem Zahn der Zeit.

Jeder nach seiner Facon…
Frauenmantel aus meinem Garten

Wenn Du noch ganz ein traditionell-klassisches Herbarium führen möchtest, dann nix wie ran. Ich habe damit auch angefangen und presse immer noch Pflanzen. Du kannst auch mit der Digicam Fotos schießen und eine digitale Dokumentation aufbauen.

Das ist auch spannend und für Hobby-Fotografen und mit einem schönen Makro-Objektiv kann man wahre magische Zauberbilder hervorbringen.
In meinem Blog soll es jedoch um eine weitere Dokumentation von Pflanzen gehen, nämlich dem:

Gemalten Herbarium

Die berühmtesten botanischen Künstler und gleichzeitig auch Naturforscher sind neben Charles Darwin, Alexander von Humboldt und Maria Sibylla Merian. Sie alle dokumentierten mit dem Pinsel ihre Entdeckungen.

Blätter sind manchmal kniffelig und komplex – zuerst ist eine gute Zeichnung wichtig

Botanische Kunst ist faszinierend. Es ist nichts Kurzlebiges, es ist eine Herausforderung und gleichzeitig ein wunderschönes Hobby.

Und: es ist keine Fotografie. Wer fotorealisistsch malen kann, hat meinen höchsten Respekt, aber am Ende liegt die Pflanze im Auge des Betrachters, oder des Künstlers.

Eines meiner Erstlingswerke: das Weinblatt. Blattadern zu malen, filigran darzustellen, ist eine der vielen Herausforderungen in der botanischen Kunst. Das ist mir bei diesem Bild noch nicht gelungen… aber es ist war ja erst mein 2. Blatt.
Interessierst Du Dich für das Thema Botanisches Malen? Dann schau mal hier:
  • Meine 5 Tipps für den Einstieg in die botanische Malerei

2 Kommentare

  • Gabriele Dürrauer

    Hallo Isabella,

    dein Blog ist wirklich stark!

    Wenn du bei meinen Fotos auf Facebook etwas für deine Arbeit findest, kannst du sie gerne als Vorlage verwenden.

    Ganz liebe Grüße
    Gabriele

    • Isabella

      Herzlichen Dank, Gabriele, und herzlichen Dank für das tolle Angebot. Darauf komme ich sehr gerne zurück.
      Vielleicht magst Du ja auch mal einen Gastbeitrag über Naturfotografie schreiben, Du hast ja Erfahrung und kannst sicher Einsteigertipps geben.
      Liebe Grüße Isabella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.